Dirigent

Telefon: 0621 4307746

Thomas Klemm, 1.Orchester

Telefon: 0151 58749173

Marc Fischer, 2.Orchester, Schülerorchester

Thomas Klemm 

ist gebürtiger Mannheimer. Akkordeonklänge waren ihm seit der Kindheit vertraut, denn seine Mutter Marianne Klemm ist erfolgreiche Akkordeonsolistin und leitet auch mehrere Akkordeonorchester. Beide wurden auch als Akkordeonduo bekannt.

 

Ausbildung und Studium
Nach erstem Unterricht in Orgel, Klavier und Akkordeon studierte er nach dem Abitur bis 1999 an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt mit Hauptfach Knopf- und Pianoakkordeon mit Nebenfach Klavier. Währenddessen besucht er ein zweijähriges Dirigierseminar an der Kunst- und Musikschule in Bruchsal bei Herrn Wolfgang Pfeffer. Nach seinem Abschluss als staatlich geprüfter Musiklehrer für Akkordeon folgte ein dreijähriges Aufbaustudium in Akkordeon und Dirigieren am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium bei Herrn Bernd Maltry.


Vielfältige Erfahrung als Dirigent
Bereits während seines Musikstudiums erfolgten die unterschiedlichsten Dirigiertätigkeiten im Rhein-Neckar Raum. Zudem leitete er erfolgreich das Akkordeon-Ensemble KLEMM. Neben seiner Lehrtätigkeit in Akkordeonvereinen, wirkte er als Spieler in mehreren Akkordeon-Landesjugendorchestern von Baden-Württemberg, Hessen und Bayern mit.

Im Akkordeonclub Weinheim
Im Jahr 2004 kehrte Thomas Klemm nach Mannheim zurück und übernahm die musikalische Leitung des Akkordeonclub Weinheim e.V. Hier unterrichtet er Anfänger und fortgeschrittene Akkordeonschüler. Dazu leitet er die Schülergruppen, das Jugendorchester sowie das 1. Orchester.
Ab 2005 formierte er das Mannheimer Akkordeonensemble. Von 2006 bis Ende 2013  war er Dirigent des 1. Orchesters der Akkordia´73 e.V. in Crumstadt. In Mannheim unterrichtet er als selbstständiger Musiklehrer Akkordeon und Klavier. Besonders wichtig ist ihm die Vermittlung technischer und musikalischer Fähigkeiten verbunden mit Spaß an der Musik.

Kontakt: 0621-4 30 77 46, Email: akkordeonclubweinheim(at)gmail.com

 

Marc Fischer

kam 1985 in Biebesheim am Rhein zur Welt. Schon mit zehn Jahren begann er seine musikalische Ausbildung am Akkordeon. Von 1995 bis 2012 nahm er Unterricht bei Herma Finsterer und Stefan Kutscher. Seit 1999 ist er als Konzertmeister und Stimmführer aktiver Spieler in Akkordeonorchestern.

 

Ausbildung und Studium:

Von 2004 bis 2012 studierte er zunächst Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und schloss dieses Studium mit der ersten juristischen Staatsprüfung ab. Anschließend gab er seiner Leidenschaft nach und studierte Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Akkordeon an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. 2017 wurde ihm der Titel „Bachelor of Music“ verliehen.

 

Erfahrung als Dirigent und Musiker

Seit 2007 unterrichtet er Schüler und Erwachsene und übernahm die musikalische Leitung  verschiedener Akkordeonorchester in Hessen und Baden-Württemberg. Seit 2006 ist er ständiger Spieler im Sinfonischen Akkordeonorchester-Hessen. Regelmäßig nimmt er sowohl an Weiterbildungen in klassischer und zeitgenössischer Akkordeonliteratur, als auch an Meisterkursen im Dirigieren teil. Musikalische Engagements führten ihn unter anderem an die Oper Frankfurt, die Alte Oper Frankfurt und ins Kurhaus Wiesbaden.

2013/14 nahm er am Jury-Symposium des Deutschen Harmonika Verbandes zur Ausbildung neuer Jury-Mitglieder teil. Im Zuge dessen hospitierte er 2014 beim World Music Festival Innsbruck in der Kategorie Oberstufe Erwachsenenorchester. Seit dem ist er auch als Juror tätig.

 

Im Akkordeonclub Weinheim

übernahm Marc Fischer 2013 die Aufbauarbeit für unser 2. Orchester, das mittlerweile über 16 Spieler verfügt. Hier mischen sich jugendliche und ältere Spieler harmonisch zusammen und spielen zunehmend anspruchsvolle Stücke aus den Bereichen der Unterhaltungs- und der ernsten Musik.

Instrumentalunterricht für Kinder und Erwachsene erteilt er mit großer Leidenschaft und musikalischen Feingefühl und unterrichtet inzwischen viele begeisterte Schüler. Seit 2018 baut er unser Schülerorchester wieder auf. Weitere Schülergruppen werden folgen.

 

Melodiebass-Akkordeon

Neben dem Standardbass-Akkordeon bietet Marc Fischer auch Unterricht für das Melodiebass-Akkordeon an. Der Melodiebass befindet sich auf der linken Seite des Akkordeons und ermöglicht im Vergleich zum Standardbass-System das tonhöhengenaue Spiel (ähnlich wie bei einem Klavier). Bei diesem System ist jedem Knopf auf der linken Seite ein Ton zugeordnet. Der Tonumfang beträgt bis zu fünf Oktaven (von der Kontraoktave bis zur viergestrichenen Oktave) mit bis zu 58 Einzelton-Knöpfen. Dadurch ist es möglich mehrstimmige (polyphone) Stücke auf dem Akkordeon zu spielen, zum Beispiel Werke aus dem Barock. Generell erweitert das Melodiebass-Akkordeon die Repertoireliste dieses Instrumentes. Neben zeitgenössischer und moderner Akkordeonliteratur sind ebenfalls Tangos und Werke aus früheren Jahrhunderten spielbar.

Die meisten Akkordeons mit Melodiebass können zwischen dem Standard- und dem Melodiebass-System umschalten, sogenannte Converter-Instrumente. 

Unser nächstes Konzert

Email:

akkordeonclubweinheim(at)

gmail.com

Stand: 10.05.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Akkordeonclub Weinheim e.V.